18.10.2019, 00:54 Uhr

https://www.bastei.de/indices/index_allgemein_2212562.html

G.F. Unger - Western Sonder-Edition


Band 173
Erschienen am 01.10.2019
Willamette-Saga
Geschrieben von G. F. Unger

In der Mitte des neunzehnten Jahrhunderts war Holz an der Westküste wertvoller als Gold. Die Bevölkerung Kaliforniens wuchs in dieser Zeit um das Vierfache, und San Francisco brannte sechsmal völlig ab. Allein für den Wiederaufbau der Stadt brauchte man Millionen Festmeter Holz. Holz aber kam damals zunehmend aus Oregon, denn in Kalifornien waren bald alle Hänge abgeholzt. Der Kampf um die Wälder und Flüsse des Nordens begann. Er wurde noch gnadenloser und erbitterter geführt als der Kampf um Gold. Einer dieser Flüsse, die zu Schauplätzen blutiger Auseinandersetzungen wurden, war der Willamette River. Denn auch hier fanden sich Männer ein, die entschlossen waren, sich ein mächtiges Stück vom Kuchen dieser Welt abzuschneiden. Zwei dieser Männer waren John Kelly und Jesse Tucker. Von ihnen erzählt dieser atemberaubende Western ...


Band 174
Erscheint am 15.10.2019
Zeit zum Kämpfen
Geschrieben von G. F. Unger

Ich hatte meinen Colt abgelegt und würde ihn nie mehr in die Hand nehmen. Ich würde Lola heiraten und mit ihr ein neues Leben beginnen. Als wir nach Zozo kamen und die dortige Bank mir zu einem Spottpreis die kleine Wagenrad-Ranch anbot, griff ich zu. Eigentlich hätte mich der niedrige Kaufpreis stutzig machen müssen. Ich hätte ahnen müssen, dass es ein Haar in der Suppe gab. Doch auf die Idee kam ich erst, als Brannigan auftauchte und mir einfach meine Herde wegnahm. Und dann standen plötzlich seine zwei Revolverschwinger auf unserem Hof, um uns von unserem Land zu verjagen. Was jetzt? Ich musste mich entscheiden: Wollte ich aufgeben oder wieder zum Colt greifen und kämpfen?


Band 175
Erscheint am 29.10.2019
Star Valley
Geschrieben von G. F. Unger

Vor vier Jahren hatte ich meinen Job als Sheriff aufgegeben und war Rancher geworden. Ich wollte nicht mehr gegen den ganzen Abschaum kämpfen, der sich nach dem verlorenen Krieg in Texas breitmachte. Zusammen mit einigen anderen brach ich auf, um einen Platz zu suchen, wo wir uns niederlassen und in Frieden leben konnten. Wir fanden das Star Valley und begannen dort mit der Rinderzucht. Alles gedieh bestens, wir hielten gute Nachbarschaft, und das Tal wurde unsere Heimat. Doch der Friede fand ein jähes Ende, als ein Rudel Revolverreiter auftauchte, um Tausenden von Schafen den Weg in unser Tal freizuschießen. Wir mussten kämpfen. Und ich war es, der unser Häuflein anführte – mit dem Sheriffstern an der Weste ...




© 2006-08 Bastei Verlag