Heftvorschau Dr. Karsten Fabian           

Band 244
Erschienen am 13.08.2019
Unser Junge darf nicht sterben!

Als Dr. Fabian den kleinen Dennis Förster untersucht, muss er schlucken. Der Junge ist schwer erkrankt. Beide Nieren haben versagt, und Dennis muss zur Dialyse. Aber ob er die Strapazen lange durchsteht, ist fraglich, denn der Kleine ist sehr geschwächt. Seine einzige Chance wäre eine schnelle Nierentransplantation. Aber die Listen der Menschen, die auf ein Organ warten, sind lang. Dennis' Adoptiveltern sind völlig verzweifelt, denn sie können ihrem Kind nicht helfen, weil sie als Spender nicht infrage kommen. Und leibliche Verwandte gibt es offiziell nicht mehr.
Nur Florentine Fabian weiß, dass Dennis noch eine Schwester hat, die damals in eine andere Adoptivfamilie gekommen ist. Doch die Frau des Landarztes hat versprechen müssen, über die Adoptiveltern des Mädchens Stillschweigen zu bewahren. Darf sie das Versprechen, das sie einst gegeben hat, brechen und Dennis' Schwester suchen lassen?


Band 245
Erscheint am 27.08.2019
Schenk mir noch diese eine Nacht

Eben hatte Florentine Fabian ein merkwürdiges, ja, geradezu unheimliches Erlebnis! Sie war mit dem Fahrrad unterwegs, als sie Jan-Peter Busch am Straßenrand stehen sah. Natürlich hat sie angehalten, um ein kurzes Schwätzchen mit ihm zu halten, doch er hat sie nicht erkannt. Dabei duzen sie sich seit ewigen Zeiten!
Was ist los mit ihm? Florentine hat ihm dringend geraten, in die Praxis zu kommen und sich von ihrem Mann untersuchen zu lassen. Aber ob Jan-Peter sich morgen noch daran erinnert?
Und Jan-Peter ist nicht der Einzige, um den Florentine sich momentan große Sorgen macht. Auch seine Schwester ist nur noch ein Schatten ihrer selbst. Leidet sie so sehr unter der Trennung von ihrem Verlobten? Dabei munkelt man doch, dass Daniela selbst Arne verlassen hat. Und das kurz vor der Hochzeit.
Da werden noch viele Tränen fließen ...


Band 246
Erscheint am 10.09.2019
Versteckspiel auf dem Reiterhof

Die Reitlehrerin Irene Oldehoff findet nach ihrer Ausbildung keinen Arbeitsplatz. Die Chefs wollen Männer, weil sie mit Reitlehrerinnen in der Vergangenheit angeblich häufig Ärger gehabt haben. Auch der Altenhagener „Rittmeister“ Eckehart von Harting bevorzugt männliche Mitarbeiter in seinem Stall. Also bewirbt sich Irene bei ihm mit den Papieren ihres Zwillingsbruders Peter und stellt sich Eckehart als Mann vor.
Tatsächlich bekommt Irene den Job, aber damit fangen ihre Probleme erst an. Denn gleich am ersten Tag verliebt sich eine bildhübsche Schülerin in den sensiblen jungen „Lehrer“ ...



Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
Content Management by InterRed