Heftvorschau "Chefarzt Dr. Holl"           

Band 1876
Erschienen am 10.12.2019
Allein mit dir

Seit dem positiven Schwangerschaftstest hat sich Alexander Zeissberg gemeinsam mit seiner Frau Katharina auf die Ankunft ihres Wunschkinds gefreut. Sie haben Fachbücher gewälzt, Ratgeber gelesen und das Kinderzimmer mit viel Liebe hergerichtet. Jetzt ist alles bereit für die sehnlichst erwartete kleine Erdenbürgerin!
Doch während der Geburt wird das Unfassbare Wirklichkeit. Es kommt zu Komplikationen – und Katharina stirbt!
Alexander ist völlig traumatisiert, als man ihm sein Töchterchen in die Arme legt. Statt purer Freude empfindet er vor allem Zorn auf die junge Hebamme Sabrina, die, seiner Ansicht nach, nicht konzentriert genug gearbeitet hat ...


Band 1877
Erscheint am 21.12.2019
Die Zeit heilt gar nichts

In ein medizinisches Fachgespräch vertieft, verlässt Chefarzt Dr. Holl gemeinsam mit seinem Kollegen Dr. Ingo Kramer ein Patientenzimmer. Stefan Holl ist anzusehen, wie sehr er vom Wissen des jungen Chirurgen beeindruckt ist, der erst seit kurzer Zeit an der Berling-Klinik arbeitet. Dr. Holl zweifelt nicht daran, in Ingo Kramer einen zuverlässigen und engagierten Mediziner gefunden zu haben, der das Team bereichern wird ...
Beide Ärzte bemerken nicht die unscheinbare junge Frau in der Tracht der Reinigungskraft, die, mit Eimer und Schrubber bewaffnet, Ingo Kramer unbemerkt über die Chirurgische Station folgt. Um ihre Lippen spielt ein böses Lächeln, und ihre Augen sprechen von purem Hass! Auch wenn Ingo Kramer versucht hat, alle seine Spuren zu verwischen – sie hat ihn wieder aufgespürt, um Rache an ihm zu nehmen!
Sein Schicksal ist bereits besiegelt, er weiß es nur noch nicht ...


Band 1878
Erscheint am 07.01.2020
Gib bitte noch nicht auf!

Mehrere Ärzte bemühen sich um die todkranke Patientin in der Notaufnahme der Berling-Klinik. Viviane Winterfeld ist in einen Dämmerzustand gesunken. Auf einer Geschäftsreise ist sie gestürzt, und die Wunde in ihrer Wade hat sich entzündet.
Schemenhaft erkennt sie Dr. Holl, der ihrem Sohn auf die Welt geholfen hat. Ab und zu dringen Wortfetzen an ihr Ohr: „... schwere Sepsis ... nicht mehr zu retten.“
Viviane weiß nicht, ob die Ärzte ihr Bein oder ihr Leben meinen. Es ist ihr egal. Sie hat ihr Glück verwirkt. Warum bloß war ihr der Job immer wichtiger als ihre Familie? Nur einen Wunsch hat sie noch: Sie möchte ihren Mann und ihren entzückenden kleinen Jungen noch einmal sehen und ihnen sagen, wie sehr sie die beiden liebt ...



Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
Content Management by InterRed