Heftvorschau "Die schönsten Bergromane"           

Band 231
Erschienen am 09.04.2019
Heimliche Küsse am Schwanensee

Hotelierstochter Gabi Brenner seufzt leise. Ihre jüngere Schwester Susanne hat's gut! Die darf mit ihrem Liebsten, dem Huber-Ferdy, in aller Öffentlichkeit glücklich sein und von einer gemeinsamen Zukunft träumen. Und sie selbst? Sie hat sich die größte Eselei ihres Lebens eingebrockt. Nach einem Jahr in der Großstadt kommt sie heim und läuft, ohne es zu wissen, dem Sohn des ärgsten Feindes ihres Vaters über den Weg – und verliebt sich auch noch in ihn!
Als Gabi erfährt, an wen sie da so Hals über Kopf ihr Herz verloren hat, versucht sie alles, um diesen schrecklichen Christian Hinterleitner wieder aus ihren Gedanken zu verbannen. Doch sie hat nicht mit der Entschlossenheit – und Liebe des Burschen gerechnet ...


Band 232
Erscheint am 23.04.2019
Frühlingserwachen am Wendelstein

Das Licht des Vollmonds taucht das kleine Dorf am Fuße des Wendelsteins in silbriges Licht, das so recht zur romantischen Stimmung der hübschen Münchnerin Antonia passen will. Sie hat in der Gesellschaft des feschen Steiger-Michel einen wunderschönen Abend verbracht! Bei der fröhlichen Blasmusik auf dem Frühlingsfest ist es ihr zum ersten Mal seit langer Zeit gelungen, nicht an Lukas und die bittere Enttäuschung, die er ihr zugefügt hat, zu denken.
Antonia spürt, dass Michel ein lieber Kerl ist, der es ernst mit ihr meint. Dennoch bittet sie ihn, ihr noch etwas Zeit zu geben. Sie ist noch nicht bereit für eine neue Liebe!
Schon bald soll Antonia ihr Zögern bereuen, denn da taucht plötzlich ein anderes Madel auf, das offensiv um Michels Gunst buhlt und nicht mit seinen weiblichen Reizen geizt ...


Band 233
Erscheint am 07.05.2019
Süße siebzehn, ungeküsst ...

„Versteh mich doch, Hubert! Ich mag dich, wirklich, aber seit ich Walter kenne ... also, jetzt weiß ich erst, was Liebe ist!“
Sonja ist ganz rot geworden. Es ist aber auch einfach zu schwer, dem treuen Freund zu sagen, dass da ein anderer ist, bei dem das Herz schneller klopft, wenn sie ein Busserl tauschen. Schließlich ist Walter Silberschneider viel älter als sie, zudem äußerst erfolgreich im Geschäft, ein gestandener Mann eben, der ihr schon bald die große Welt zeigen will. Ob Hubert das verstehen – und ihr verzeihen kann?



Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
Content Management by InterRed