G.F. Unger - Western Sonder-Edition           

Band 186
Erschienen am 31.03.2020
Kellkini
Geschrieben von G. F. Unger

Mein Name ist Kellkini, Tim Kellkini. Aber es ist gewiss nicht mein richtiger Name, denn diesen werde ich nie erfahren.
Als mich damals die Soldaten aus den Händen der Indianer befreiten, weil ich zweifellos ein Kind weißer Abstammung war, zählte ich etwa drei Jahre. Und als sie mich fragten, wie mein Name sei, da sagte ich immer nur "Kellkini, Kellkini", nichts anderes als Kellkini. Es war gewiss ein indianisches Wort und wurde von mir nur verstümmelt ausgesprochen.
Der Armeescout brachte mich zu einer Mission der Jesuiten, die mich aufzogen und von jenem Armeescout gesagt bekamen, dass ich Kellkini heiße und er mir den Vornamen Tim gegeben habe.
Und so heiße ich auch jetzt noch, da ich diese Geschichte meines Lebens schreibe: Tim Kellkini. Denn jeder Mensch muss ja wohl einen Namen haben. Mir war er recht.


Band 187
Erscheint am 14.04.2020
Tausend Pferde
Geschrieben von G. F. Unger

Kirby Mahoun stürzt in das Hotelzimmer, aus dem die Hilferufe drangen, aber er kommt zu spät. Mit einem Messer in Leib liegt Zane Starr im Sterben. Dennoch lebt er noch lange genug, um Kirby Mahoun zu seinem Erben einzusetzen. Er vermacht ihm eine Option auf tausend Pferde. Der Mörder konnte die Papiere nicht entwenden, weil Kirbys rasches Eindringen ihn daran hinderte. "Tausend Pferde", flüsterte Zane Starr. "Du musst sie dir holen – auf der Big Ranch am Tonto Rim, bei Big Jo Ketshum, der den Vertrag nicht einhalten wollte und deshalb einen Killer schickte! Versprichst du es mir?" Zögernd nickt Kirby Mahoun. Ahnt er schon, in welche Hölle ihn das Vermächtnis des Sterbenden führen wird?


Band 188
Erscheint am 28.04.2020
Bruder des Teufels
Geschrieben von G. F. Unger

Wir standen uns gegenüber als erbitterte Feinde: mein Bruder Johnny und ich. Und wir beide wussten, dass einer von uns in wenigen Minuten sterben würde.
Voller Bitterkeit sagte ich: "Weil du mein Bruder bist und weil ich an dich geglaubt habe, rettete ich dich vor dem Henker, Johnny. Es war ein Fehler von mir und deshalb..."
Johnny unterbrach mich mit einem höhnischen Lachen. Und dann handelte er mit jener mörderischen Wildheit, die schon so vielen Menschen zum tödlichen Verhängnis geworden war...



Top

 
Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
Content Management by InterRed