Wundervolle Geschichten zum Träumen: Bergkristall           

Band 359
Erschienen am 31.03.2020
Liebesschwur am Enziansee

Wenn Sepp Hafner erst wohlbestallter Forstmeister beim Grafen von Zettlitz in Grainau ist, kann er endlich um die Hand seiner geliebten Loni anhalten. Denn „nur“ als einfacher Jäger wird ihm Lonis Vater, der reiche Faller-Bauer, nie seine Tochter zur Frau geben.
Bis es so weit ist, müssen die beiden Liebenden sich aber für lange Zeit trennen: Sepp muss den Grafen im fernen Grainau von seinen Fähigkeiten überzeugen und Loni, droben auf der Spitzeralm des Vaters, den Sommer über die Sennhütte und das Vieh versorgen. Am Enziansee schwören sich die jungen Leute, einander nie zu vergessen und treu zu bleiben, bis sie endlich für immer zusammen sein können. Doch während Loni sich vor Sehnsucht verzehrt, kommt nicht einmal ein Brieferl von Sepp ...


Band 360
Erscheint am 14.04.2020
Da verlor sie Glück und Heimat

Ein dummer Streich eines schüchternen Burschen – mehr ist es nicht, und doch kostet eine gemeine Verleumdung die junge Lehrerin Daniela Gerber ihre Stelle am Gymnasium in Bad Kreuzen. In der Kleinstadt halten sich Klatsch und Tratsch hartnäckig, und die Eltern der Schüler laufen Sturm gegen sie. So wird die junge Frau unverschuldet nicht nur ihrer Heimat, sondern auch ihres persönlichen Glücks beraubt: Ihr Verlobter Herwig, Hotelier und sehr auf sein Ansehen im Ort bedacht, löst die Verbindung, die Daniela für unangreifbar gehalten hat.
Versetzt in das kleine Bergdorf Lanzenbach muss sie ganz von vorn beginnen und sich unter den skeptischen Blicken der Einheimischen behaupten. Der ebenfalls neu zugezogene Dorfarzt Thomas Jenner könnte ihr dabei vielleicht helfen. Doch dann ist erneut ein böses Gerücht in Umlauf. Soll Daniela noch einmal Glück und Heimat verlieren?


Band 361
Erscheint am 28.04.2020
Die schöne Braut des Herrgottsbauern

Seit Hunderten von Jahren wacht eine kunstvoll geschnitzte Herrgottsfigur am Giebel über den alten Wiesner-Hof, der deshalb auch überall als Herrgottshof bekannt ist. Nur in letzter Zeit scheint der liebe Gott ab und zu woanders hinzuschauen, denn den Bauern drücken arg die Schulden. Der Hof wirft einfach zu wenig ab.
Jetzt ist sogar die Verlobung seines Sohnes Flori mit Josefa Walleitner, der einzigen Tochter des reichsten Bauern aus dem Dorf, in Gefahr. Denn Flori will sich auf keinen Fall nachsagen lassen, er nähme Josefa nur wegen ihrer Mitgift. Eher heiratet er sie gar nicht, obwohl er sie von Herzen lieb hat, und setzt aus falschem Stolz alles daran, Josefa zu vergraulen. Die weiß genau, dass Flori seine Abweisung nur vorspielt, um ihr eine sorgenfreiere Zukunft als auf dem armen Herrgottshof zu ermöglichen. Aber sie will nun mal ihn – und so steht sie treu zu ihrem Flori, komme, was da wolle. Und es kommt noch einiges auf den zukünftigen Herrgottsbauern und seine schöne Braut zu ...



Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
Content Management by InterRed