Alpengold - der neue Heimatroman von Bastei            

Band 314
Erschienen am 14.01.2020
Gefangen auf dem eigenen Hof

Schon von Kindheit an ist Girgl Voigt eng mit den Bergen seiner Heimat verbunden. Nur wenn er seiner Leidenschaft frönen und kraxeln gehen kann, fühlt er sich glücklich und frei. Stets übernimmt dann sein Bruder Ludwig, ohne zu murren, die viele Arbeit auf dem Hof.
Doch als Girgl sogar in den Bergen unterwegs ist, als ihre geliebte Mutter die Augen für immer schließt, da platzt Ludwig der Kragen. Er schnürt sein Bündel und verlässt im Streit den Hof. Ohne die Hilfe seines Bruders ist Girgl nun gezwungen, von früh bis spät zu schuften. Er fühlt sich wie ein Gefangener auf dem eigenen Hof. Und der Lockruf der Berge wird immer lauter ...


Band 315
Erscheint am 28.01.2020
Kinder der Berge

Die Lichter auf dem Berghof sind längst erloschen, da taumelt ein Mann auf die Haustür zu. Andreas Wenzel, der schon fest geschlafen hat, hört das Klopfen und springt auf. Als er kurz darauf die Tür öffnet, fällt ihm ein Mann in die Arme, über und über mit Blut beschmiert. „Hilf mir, Anderl, hilf mir! Sie dürfen mich net finden ...“ Dann verliert er das Bewusstsein.
Andreas trägt den Verletzten in die Stube und legt ihn aufs Sofa. Erst jetzt blickt er ihm zum ersten Mal ins Gesicht – und erschrickt zutiefst. Niemand anders als der Egstallerbauer ist es, der aus einer Schusswunde blutet.
Andreas weiß, dass er jetzt den Doktor und den Gendarm rufen müsste, denn er ist sich sicher, dass der Egstaller der gesuchte Wilderer ist. Doch er ist auch der Vater des Madls, das er liebt ...


Band 316
Erscheint am 11.02.2020
Ihr Geständnis kam zu spät

In ihren jungen Jahren musste Monika schon viel Leid ertragen: Um den verschuldeten Hof ihrer Eltern zu retten, heiratete sie den Erben vom Duschlhof, obwohl sie dessen Bruder Florian liebte. Erst allmählich begann sie, ihrem Mann, der stets gut zu ihr war, echte Zuneigung entgegenzubringen. Da verunglückte der Bauer tödlich.
Nun ist Monika Witwe und steht mit ihrem kleinen Buben ganz allein auf der Welt. Bei der Beerdigung ihres Mannes sieht sie nach Jahren ihren Schwager wieder, den sie einst so sehr geliebt hat. Doch Florian behandelt sie wie eine Fremde. In seiner Verbitterung ist er nicht bereit, sich anzuhören, was damals wirklich geschehen ist ...



Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
Content Management by InterRed