Heftvorschau "Lore-Roman"           

Band 63
Erschienen am 01.10.2019
Er sah in ihr die reiche Erbin

Die verarmte Tamara Baroness von Henslingen arbeitet als Sekretärin bei einer Zeitung, als ihr eines Tages ein Brief vom Gericht ins Haus flattert. Sie hat geerbt! Hotel „Waldfrieden“ im Bergischen Land. Bedingung ist, dass sie das Hotel selbst führt, sonst fällt es an den Staat. Man rät ihr zum Verkauf, doch die junge willensstarke Frau denkt gar nicht daran.
Auch als ihr der größte Konkurrent am Platze ein Angebot macht, schlägt sie aus. Sie hat schon viel gehört über Sven Assmussen, den Geschäftsführer des Hotels „Fernblick“. Ein aufgeblasener Geschäftsmann und ein Frauenheld, wie er im Buche steht. Tamara schwört sich, sie wird „Waldfrieden“ zu altem Glanz erstrahlen lassen, und sie hat auch schon einen Plan, wie: Inkognito bucht sie sich als Gast in Assmussens Hotel ein, um ihn auszuspionieren, denn glücklicherweise weiß bisher niemand, wie die Erbin des Hotel „Waldfrieden“ aussieht ...


Band 64
Erscheint am 15.10.2019
Verwalterstochter Hella

Wenn ein Gut verkauft wird, ist es meist üblich, dass der neue Besitzer die Angestellten übernimmt. Manfred Baron von Garbrecht hält dies nicht für nötig, er entlässt den alten, zuverlässigen Verwalter Scherpenbach fristlos. Er kennt den Mann gar nicht, den er nach einer über 20-jährigen Dienstzeit auf Gut Hallsund wie einen Hund davonjagt. Scherpenbach geht und mit ihm verlässt seine Tochter Hella die liebe und teure Heimat. Sie kann das Vorgehen des Mannes nicht begreifen, und als sie ihn Wochen später zum ersten Mal trifft, macht sie keinen Hehl aus ihrem Urteil. „Ich verachte Sie“, schleudert sie ihm ins Gesicht.
Der junge Baron muss bald erkennen, dass er tatsächlich vorschnell gehandelt hat. Aber die Scherpenbachs haben inzwischen einen neuen Posten auf einem benachbarten Gut gefunden. Sie brauchen ihn nicht mehr – aber Manfred braucht sie ...


Band 65
Erscheint am 29.10.2019
Geh nie mehr fort!

Im Salon von Schloss Parau sitzen Baron Norman von Parau und seine schöne Verlobte zusammen. Immer wieder versucht Sylvia, über die bevorstehende Hochzeitsfeier zu sprechen, doch nur zögernd geht der Baron darauf ein. Er möchte kein großes Fest veranstalten. Sylvia dagegen will ihr kostbares Modellbrautkleid vor einer erlesenen Gästeschar tragen. Es dauert nicht lange, bis es zu einem heftigen Streit kommt. Sylvia wird hysterisch. Baron von Parau verlässt den Salon und tritt auf die Terrasse hinaus.
Da gellt der Schrei einer Frau durch die Nacht. Aus dem dunklen Park taumelt eine Gestalt auf das Schloss zu. Sofort eilt Norman der Fremden zu Hilfe. Er kann sie gerade noch auffangen, ehe sie ohnmächtig zu Boden sinkt. Der Baron ahnt nicht, dass das Mädchen in seinen Armen sein Leben vollkommen verändern wird ...



Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
Content Management by InterRed