Heftvorschau "Lore-Roman"           

Band 76
Erschienen am 31.03.2020
Tränen aus Liebe geweint

Kurz bevor Biggi von Barnin und Arno Baron von Menz heiraten wollen, verunglückt dieser auf einer Baustelle. Wie durch ein Wunder kann er unter den Trümmern geborgen werden. Doch dann der Schock: Er fällt in tiefe Bewusstlosigkeit und will einfach nicht mehr aufwachen. Biggi ist verzweifelt, doch der behandelnde Arzt Dr. Paal spricht ihr Mut zu. Er nimmt sich ihrer Sorgen an, und langsam aber sicher fasst die junge Frau Vertrauen zu dem Mediziner.
Und je öfter die schöne und ebenso reiche Baroness in die Klinik kommt, desto mehr reift ein Gedanke in Dr. Paal. Die Baroness ist die Lösung seines Problems: Er braucht regelmäßig Geld, weil er erpresst wird, und die Baroness besitzt sehr viel Geld. Und sicherlich ist sie bereit, alles hinzugeben, nur damit der Baron bald wieder gesund wird. Sie ist seelisch erschüttert. Sie ist haltlos und hilflos – und in den Händen eines geschickten Menschen ist sie Wachs.
Ganz gleich, was Dr. Paal Biggi fortan erzählt über den vermeintlichen Krankheitszustand des Barons, sie nimmt alles wortlos hin. Sie ist seelisch am Ende, und sie hätte gerade jetzt eines verständnisvollen Beistandes bedurft. Doch Dr. Paal, in dem sie einen Helfer und Freund sieht, stößt sie nur noch mehr ins Unglück ...


Band 77
Erscheint am 14.04.2020
Die sich mit Schuld beladen

Barbara Wienhorst steigt aus dem Zug, als ein Mann auf sie zutritt. Alexander von Russloh ist felsenfest überzeugt, sie sei seine aus dem Sanatorium entlassene Ehefrau Yvonne. Aller Widerspruch nutzt nichts, alle Versuche, die Verwechslung aufzuklären, verlaufen im Sand. Etwas ratlos fährt Barbara schließlich mit ihm mit, und beim Anblick des prächtigen Herrenhauses erwacht ihre Neugier.
Als sie das Haus betritt, begreift sie plötzlich: Von einem lebensgroßen Gemälde lacht ihr das eigene Gesicht entgegen. Es ist ihr, als schaue sie in einen Spiegel. Die Ähnlichkeit ist frappant. Man muss sie einfach mit Yvonne Russloh verwechseln! Sogar die zwei reizenden Kinder halten sie für Yvonne, und der so warme und zärtliche Blick des Hausherrn lässt sie erschaudern. Denn Alexander von Russloh ist ein schöner Mann, einer der ihr gefährlich werden kann. Ihr erster Gedanke ist, so schnell wie möglich zu verschwinden und allen künftigen Komplikationen damit zu entfliehen. Noch ist es nicht zu spät. Aber wenn sie erst einmal länger hier sein wird – wer weiß, was dann geschehen wird?


Band 78
Erscheint am 28.04.2020
Liebst du mich, auch wenn ich arm bin?

Das Schicksal hat für die zierliche Marianne Bloch nur ein bescheidenes Heim gewählt. Gemeinsam mit ihrem Vater und der Tante lebt sie am Rand der Stadt. Die kleine Kate ist halb verfallen, und der Putz bröckelt ab.
Die kleine Marianne besitzt nichts weiter als ihre bezaubernde Schönheit, und dessen ist sie sich nicht einmal bewusst. Kaum eine freie Minute hat das arme Mädchen, denn die Tante führt den Haushalt mit strenger Hand und hält Marianne zur stetigen Arbeit an.
Doch die wünscht sich nichts sehnlicher, als wieder mal zu einem Fest zu gehen und zu tanzen. Sie hofft, dort auf Karl Rehmann zu treffen – ihre heimliche Liebe, ihr Idol. Was die Leute Schlechtes über ihn reden, das glaubt sie nicht. Sie weiß nur, dass sie ihn sofort heiraten würde. Dass Karl sich aber mit einer „armen Kirchenmaus“ keineswegs belasten will, ahnt sie nicht.
Mariannes Leben soll sich schlagartig ändern, als sie eine große Erbschaft macht. Wie ein Lauffeuer verbreitet sich die Nachricht, dass Marianne Bloch nun ein reiches Mädchen ist. Und plötzlich geht Karl bei ihr ein und aus ...



Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
Content Management by InterRed