Heftvorschau "Gespenster-Krimi"           

Band 13
Erschienen am 09.04.2019
Die Marionetten des Satans
Geschrieben von Earl Warren

Es war finstere Nacht, als Pablo Costa an die Tür des Hauses des alten Ignatio pochte. Es stürmte und regnete.
Erst nach einer ganzen Weile öffnete Ignatio. „Du hast dich in der letzten Zeit sehr rargemacht, Neffe“, sagte er. „Ich sehe, dass du verstört bist. Was führt dich her?“
„Du musst mir das Geheimnis verraten, Onkel Ignatio“, entgegnete der schmächtige junge Mann. „Ich will den Schwarzen Jezabel beschwören.“
Es war, als hätte Ignatio Mesillo einen schweren Schlag erhalten. Er bekreuzigte sich mehrmals. Sein Gesicht war eine entsetzte Grimasse. „Nenne nicht diesen Namen, Neffe. Versündige dich nicht. Der Schwarze Jezabel, der Marionettenteufel, ist ein fürchterlicher Dämon. Wer sich mit ihm einlässt, beschwört das größte Unheil herauf und setzt sein Seelenheil aufs Spiel. Nichts auf dieser Welt kann schlimm genug sein, um die Beschwörung des Schwarzen Jezabel zu rechtfertigen.“


Band 14
Erscheint am 23.04.2019
Totenmeer
Geschrieben von Logan Dee

Ich hatte wieder Gespenster gesehen. Die ganze Nacht. Den ganzen verfluchten Schlaf hindurch. Die Gespenster, das waren die Toten. Die toten Leiber meiner Kameraden. Sie schwebten an mir vorbei, Körper und Gesichter aufgedunsen, so, als hätten sie schon ein paar Tage im Salzwasser gelegen. Und doch waren sie erst seit wenigen Minuten tot. Mehr noch: Im Traum war sogar noch Leben in ihnen. Sie verzogen die Lippen zu einem verzerrten Grinsen, und ihre zu Krallen geformten Finger griffen nach mir. Wollten mich in jenen dunklen Schacht zerren, dem ich gerade erst entkommen war.
Ich schrie, und dann fiel mir auf, dass man unter Wasser doch nicht schreien konnte.
Das war der Zeitpunkt, an dem ich jedes Mal erwachte. In Schweiß gebadet, mit zitternden Gliedern. In solchen Momenten war ich heilfroh, dass ich noch lebte ...


Band 15
Erscheint am 07.05.2019
Killerkäfer im Westerwald
Geschrieben von Curd Cornelius , G.G. Grandt

Coney Island, New York

Lautes Gekläffe weckte Lauren Garson. Sofort war sie hellwach. Der Wecker zeigte Punkt Mitternacht. Geisterstunde. Die achtzigjährige Frau erhob sich mühsam von ihrem Bett, schlüpfte in ihre Pantoffeln und schlurfte aus dem Schlafzimmer. Um diese Zeit lagen Tick, Trick und Track normalerweise friedlich neben ihren Fressnäpfen in der Küche. Weshalb die drei Windhunde so ein Spektakel veranstalteten, wusste sie nicht.
Von einer Sekunde auf die andere ging das Kläffen in ein jämmerliches Winseln über ...



Top

 
Werden Sie Fan von John Sinclair bei Facebook und erfahren Sie als erster alle Neuigkeiten
mehr
 
Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
Content Management by InterRed