Heftvorschau "Hedwig Courths-Mahler"           

Band 36
Erschienen am 10.12.2019
Aschenbrödel und der Dollarprinz
Geschrieben von Hedwig Courths-Mahler

Wieder einmal hat der Dollarmillionär John Stratter mit seinem Sekretär die Rollen getauscht. Unter falschem Namen kommt er also in das Haus Doktor Waldorfs, um eine Dankesschuld abzutragen, die sein Vater ihn ans Herz gelegt hatte. Als Sekretär Bernau bleibt der junge Mann unbeachtet und findet im „Aschenbrödel“ der Familie, Ruth Waldorf, eine reizende Gesprächspartnerin. Währenddessen umschwärmen Ruths Stiefschwestern den falschen John Stratter in der Hoffnung, dass er eine von beiden heiraten wird. Dem echten John ist das nur recht, denn so kann er sich in aller Ruhe mit der bezaubernden Ruth beschäftigen. Die Liebe zu diesem Mädchen hatte ihn mit all ihrer Zaubermacht schon beim ersten Zusammentreffen gepackt. Und auch Ruth liebt ihn, ahnungslos, wer der bescheidene Sekretär Bernau wirklich ist und welche Stürme er im Haus Doktor Walddorfs noch entfesseln wird ...


Band 37
Erscheint am 17.12.2019
Hans Ritter und seine Frau
Geschrieben von Hedwig Courths-Mahler

Nach dem Tod ihrer Eltern findet Felicitas Wendland im Haus des Hofrats Schlüter Aufnahme. Allerdings lassen die Hofrätin und ihre Tochter das junge Mädchen immer wieder fühlen, dass es nur eine arme Waise ist. Felicitas erträgt das alles lächelnd, da sie weiß, dass eines Tages Harry Forst kommen wird, um sie zu seiner Frau zu machen. Doch diese Hoffnung wird jäh zerstört, als Harry um die Hand der reichen Ellen Volkmar anhält. Für Felicitas bricht eine Welt zusammen. Verletzt und gedemütigt nimmt sie den Antrag eines anderen Mannes an. Ohne Liebe und Harrys Bild in ihrem Herzen wird Felicitas Hans Ritters Frau ...


Band 38
Erscheint am 21.12.2019
Opfer der Liebe
Geschrieben von Hedwig Courths-Mahler

Bettina Gerold wäre mit ihrer kleinen Witwenrente in große Not geraten, hätte ihr Bruder Fritz sie nicht zu sich geholt. Inzwischen hat sich die hübsche Frau an das sorglose Leben gewöhnt. Fritz ist Junggeselle, und Bettina hat nur einen Wunsch: dass er das auch in Zukunft bleibt, damit ihr Sohn Bernhard einmal die Herbig-Werke erbt. Doch dann verliebt sich Fritz in eine junge Zeichnerin, und Bettina ist außer sich. Tag und Nacht sinnt sie darüber nach, wie sie die beiden Menschen auseinander bringen kann. Schließlich schmiedet sie einen teuflischen Plan ...



Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
Content Management by InterRed