Der härteste Mann seiner Zeit

Seit über dreißig Jahren reitet Lassiter durch den amerikanischen Westen im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts, durchquert die trockensten Wüsten, die reißendsten Flüsse und bringt die gefährlichsten Banditen zur Strecke. Lassiter arbeitet seit Band 397 "Lassiter und die Rebellenhorde" (11.97) im Auftrag der Regierung als Agent der »Brigade Sieben«. Er ist ihr bester Mann und wird immer dann eingesetzt, wenn alle anderen versagt haben: Marshals, Sheriffs, Behörden. Die Landschaft, die Atmosphäre, die wilde Zeit der Helden und die großen menschlichen Konflikte jener rauen Zeit bilden die gigantische Kulisse für die spannenden Fälle, mit deren Lösung Lassiter von seinen Chefs in Washington beauftragt wird.

Lassiter gilt heute als der erotische Western. Kein Wunder, ist doch Lassiter für die Frauen nicht weniger gefährlich als für die Männer, wenn auch auf andere Art. Der große breitschultrige Mann mit den blauen Augen trifft und beglückt die schönsten, attraktivsten und geheimnisvollsten Frauen. Sie erliegen ihm reihenweise, aber sie stehen – im Unterschied zu den Männern, die das Pech haben, seine Gegner zu sein – hinterher wieder auf. Von der beliebten Serie wird jede Woche zusätzlich auch ein Nachdruck veröffentlicht.



Die Anfänge als Taschenbuch-Serie

Im Gegensatz zu den Heftromanen wurde in den TB-Ausgaben nicht nur Lassiters Kampf gegen Wells Fargo thematisiert, sondern auch näher auf sein Privatleben eingegangen – zumindest in den deutschen Romanen. So hatte er z.B. einen kleinen Sohn, der bei Pflegeeltern aufwuchs.

US-TB-Originale:
Anzahl der Bände: 30
Erscheinungszeitraum: 1968 bis 1981
Erscheinungsweise: unregelmäßig
Umfang: 150-200 Seiten

Deutsche TB-Serie:
Anzahl der Bände: 282
Erscheinungszeitraum: 19.10.1970 bis 26.03.1996
Erscheinungsweise: Alle 2 Wochen (Band 1-6), alle 4 Wochen (Band 7-246), alle 2 Monate (ab Band 247)


Der Ur-Lassiter von Zane Grey:

Achtung: Verwechslungs-Gefahr!
Bereits im Jahr 1912 taucht ein Held namens Lassiter im Roman „Riders Of The Purple Sage“ von Western-Urgestein Zane Grey (1872-1939) auf. Manche sehen ihn als Ur-Version des heutigen Lassiter, wobei er damit bis auf den Namen nichts zu tun hat. Dennoch nutzten die US-Verleger die Verwechslungsgefahr später immer wieder aus. Ja, sie versuchten sogar einen Zusammenhang herzustellen, indem auf dem Cover auf Zane Grey hingewiesen wurde.
In den 1980er Jahren schrieb sogar dessen Sohn Loren Zane Grey zwölf Fortsetzungen von „Riders Of The Purple Sage“ unter dem Titel LASSITER. Die wahren Autoren waren unbekannte Ghostwriter, die sich stilistisch eher an die Romane von Todhunter Ballard anlehnten.

LASSITER @ Bastei

Born In The USA…

LASSITER war ursprünglich eine Taschenbuch-Serie aus den USA: Zwischen 1968 und 1981 erschienen dort 29 Romane, von denen 23 ins Deutsche übersetzt wurden. Sie erschienen in der deutschen TB-Serie als Nr. 1 bis 10, sowie 12, 17, 36, 44, 51, 54, 58, 65, 69, 74, 84, 94, 95 und 98. Der erste Band wurde dabei (irrtümlich) ein zweites Mal übersetzt und als TB 71 nochmal gebracht.

Der US-Verleger Harry Shorten wollte im Gegensatz zu den sonst üblichen Westernstars einen skrupellosen Outsider als Titelhelden etablieren, der es mit dem Gesetz nicht so genau nimmt und jedem Weiberrock hinterherläuft. So stört er gleich in Band 1 einen Cowboy beim Liebesakt mit einer Rancher-Frau, um die Sache selbst zu Ende zu bringen…

Nachdem ihm die ersten vier Bände des routinierten Western-Autors Willis Todhunter Ballard immer noch zu „brav“ waren, versuchten sich weitere US-Schreiber an der Serie. Am nächsten kam der SUNDANCE- Autor Peter McCurtin an die Wünsche des Verlegers heran. Während seine Vorgänger Lassiter noch als eine Art Robin Hood in Szene setzten, der nur den Reichen (speziell seinen Feinden von der rücksichtslosen Wells Fargo Company) schadet, ließ ihn McCurtin als „gemeinen Hurensohn“ handeln.

Wasser, übernehmen Sie!


Nachdem die TB-Serie in Deutschland sehr gut lief, entschied der Bastei Verlag die Serie von deutschen Autoren weiterschreiben zu lassen. Federführend dabei war Redakteur Karl Wasser, der die meisten TB-Bände verfasste. Etwa die Hälfte der deutschen TB-Romane wurden später in der 2. bzw. 3. Heft-Auflage in gekürzter Form nachgedruckt.

Lange Zeit waren im Impressum erfundene “Originaltitel” angegeben , um so weitere US-Werke vorzutäuschen. Diese Schummelei führte bei TB 44 (eine Übersetzung!) dazu, dass im Impressum ebenfalls ein Fake-Titel angegeben wurde, anstatt des US-Originaltitels…

In Wassers LASSITER-Debut (TB 11) heiratet der Titelheld und wird Vater. Doch Banditen ermorden seine geliebte Mary. Lassiter schwört Rache und lyncht die fünf Mörder – einen nach dem anderen. Den letzten lässt er sogar minutenlang am Strick im Todeskampf zappeln. Im Heft-Nachdruck (Nr. 135 der 2. und 3. Auflage) wurde dieses Finale entschärft … und Lassiter übergibt die ganze Bande dem Gesetz…

Als 1972 LASSITER auch im Heftformat startete, legte Wasser mit Band 1 den Grundstein für die weitere Erfolgsgeschichte. Insgesamt stammen über 200 LASSITER-Abenteuer aus seiner Feder! Nur sein Kollege Günther Bajog übertraf ihn mit über 650 Bänden!


KURZ-BIO: Karl Wasser (04.09.1938 – 16.11.2014)

Er begann seine Karriere Anfang der 1960er Jahre in der Rätsel- und Comic-Redaktion des Bastei Verlags. Nach einem Wechsel in die Western-Abteilung begann er auch als Autor zu arbeiten. Seine Western erschienen z.B. unter seinem persönlichen Pseudonym Jack Everett in den Reihen BASTEI WILDWEST-ROMAN und WESTERN-HIT. Neben seiner Tätigkeit als Autor betreute Wasser im Laufe der Jahre verschiedene Westernserien als Redakteur (z.B. CAPTAIN CONCHO, FORT ALDAMO, etc.). * Unsere Texte sind mit freundlicher Unterstützung von Pulverrauch entstanden. Vielen Dank!  


Neu
Lassiter - Dritte Auflage
Band: 1790 | Produktform: Romanheft | Erscheinungstermin EVT: 07.02.2023
Ein Höllenjob für Lassiter: Immer wieder wird die Eisenbahnlinie der Union Pacific zwischen Ogden und Bear River City überfallen. Die Banditen flüchten in die Uinta Mountains, und Pawnees metzeln jeden Verfolger nieder. Auch das Aufgebot, mit dem Lassiter reitet, wird von den roten Verbündeten der Eisenbahnräuber fast bis auf den letzten Mann vernichtet. Nur Mondblüte, das heiße Pawnee-Halbblut, setzt auf Lassiter... mit vollem Körpereinsatz!
Varianten ab 1,90 €*
2,40 €*
Neu
Lassiter 1
Band: 2638 | Produktform: Romanheft | Erscheinungstermin EVT: 07.02.2023
Nein, so hat sich Matthew Forrester den Honeymoon mit seiner frisch angetrauten Ehefrau nicht vorgestellt. Statt die Tage und Nächte im besten Hotel der Stadt zu verbringen, werden sie von einem wütenden Aufgebot gejagt. Die guten Bürger von San Antonio halten ihn für den Anführer der berüchtigten Pérez-Bande. Eine Gelegenheit, den Irrtum aufzuklären, bekommt er nicht. So, wie die Dinge laufen, werden ihre Verfolger erst schießen, bevor sie irgendwelche Fragen stellen.Schon zischen ihnen die ersten Kugeln wie wütende Hornissen um die Ohren. Die Lage könnte kaum verzweifelter sein. Das überraschende Ende kommt jedoch, als seine Liebste ihre Waffe plötzlich ebenfalls auf Matthew richtet...
Varianten ab 1,90 €*
2,40 €*
Neu
Lassiter - Dritte Auflage
Band: 1789 | Produktform: Romanheft | Erscheinungstermin EVT: 31.01.2023
Eine Erpresserbande treibt ihr Unwesen in Abilene. Kein Geschäftsmann ist vor ihr sicher. Auch Saloonbesitzer Jack Barnes nicht. Als er den Forderungen der Gangster nicht mehr nachkommen kann, ermorden sie ihn kaltblütig. Hierbei werden sie jedoch von der Kellnerin Josie beobachtet, die voller Panik flieht. Als Lassiter davon erfährt, dass es eine Zeugin für die Tat gibt, macht er sich sofort auf die Suche nach Josie. Die Banditen setzen nun alles daran, um ihn aus dem Weg zu räumen ...
Varianten ab 1,90 €*
2,40 €*
Neu
Lassiter - Dritte Auflage
Band: 1788 | Produktform: Romanheft | Erscheinungstermin EVT: 24.01.2023
Der Millionär Garth Brubaker setzt 10.000 Dollar Preisgeld für denjenigen aus, dessen Floß als erstes Clifton über den Snake River erreicht. Zu den Abenteurern, die sich auf den Weg machen, gehören auch die blonde June und ihre beiden Freunde. Doch nicht nur der Fluss ist voller Heimtücke. Als dann auch noch eine schöne Häuptlingstochter spurlos verschwindet, wird es für Lassiter höchste Zeit, in das Geschehen einzugreifen ...
Varianten ab 1,90 €*
2,40 €*
Neu
Lassiter - Dritte Auflage
Band: 1787 | Produktform: Romanheft | Erscheinungstermin EVT: 17.01.2023
Bestialischer Raubüberfall auf die Lowel-Ranch! Bald danach wird Tom Gunn beim Pokern mit Gold aus der Beute geschnappt, eindeutig von der Augenzeugin als einer der Mörder identifiziert und zum Tode verurteilt. Lassiter steht vor einem Rätsel: Dem Mörder fehlt ein Glied des Ringfingers, aber Tom Gunn hat völlig unversehrte Finger. Und er ist ein unverzichtbarer Mann für die Brigade Sieben. Es sind nur noch ein paar Tage bis zur Hinrichtung. Kann Lassiter Tom Gunn vor dem Galgen retten?
Varianten ab 1,90 €*
2,40 €*
Lassiter 1
Band: 2633 | Produktform: Romanheft
Der Mann auf der großformatigen Fotografie grinste selbstgefällig in das Objektiv der Kamera. Er war elegant gekleidet und hielt einen Stapel mit Dime Novels in Händen, die er präsentierte wie eine kostbare Trophäe. In der rechten unteren Ecke des Bilds befand sich eine Widmung, hastig auf das Papier geworfen:In tiefer Verbundenheit, Rupert U. DeVries"Dein schmieriges Grinsen wird dir bald vergehen", zischte eine Stimme hasserfüllt. "Du wirst Schmerzen haben, um Gnade winseln. Und dann wirst du langsam krepieren!"
Varianten ab 1,90 €*
2,40 €*
Lassiter 1
Band: 2632 | Produktform: Romanheft
Als die Horde hinter der Anhöhe aus dem Morgendunst zu wachsen schien, tauchte die aufgehende Sonne die Gestalten in purpurrotes Licht. Corben Byron hielt den Kaffeebecher noch in der Hand - nun stellte er ihn auf dem Geländer der Veranda ab, um nach dem Karabiner zu greifen. Mit dem Gewehr in beiden Händen stieg er die Stufen zum Vorhof hinab und ging den Reitern entgegen.Es war lange her, doch er erkannte den Anführer sofort. Angst kroch mit kalten Klauen an seiner Wirbelsäule empor."Desmond Levane", knurrte Byron, als die Revolvermänner ein paar Schritte vor ihm ihre Pferde zügelten. "Was in drei Teufels Namen willst du hier?"Levane lächelte. "Was denkst du? Schulden eintreiben natürlich." Demonstrativ blickte er über den Rancher hinweg. "Mit Zins und Zinseszins dürfte dein Besitz dafür wohl so eben ausreichen."
Varianten ab 1,90 €*
2,40 €*
Lassiter 1
Band: 2631 | Produktform: Romanheft
Über die geschliffenen Zinnen des Mount Tyndale fegte wehender Schnee hinweg, der Harry S. Yount in die Wangen schnitt und ihm den Bart vereiste. Der Sturm hatte die Kälte tief unter dem Nullpunkt gebracht und den Pfad hinauf zum Seward Creek in eine Eispiste verwandelt. Der Schneeharsch unter Younts Stiefeln knirschte wie zermahlene Knochen.Fast zehn Unzen Gold hatte Yount in der Woche gemacht. Er hatte in seinem Stollen gehockt, die Hände in den Lederfäustlingen, und Schaufel um Schaufel nach draußen geschafft. Die Stoffsäckchen hatten sich rascher gefüllt, als er es sich erhofft hatte. Er wurde nicht reich dabei, doch es genügte ihm.Plötzlich blieb Yount wie versteinert stehen. Seine Hütte im Creek war in Sicht gekommen, und aus dem Dach schlugen Flammen...
Varianten ab 1,90 €*
2,40 €*
Lassiter 1
Band: 2630 | Produktform: Romanheft
Es rumort am Yellowstone: In das Fauchen der Geysire und das Heulen der Wölfe mischt sich das Grollen von Erbitterung. Im neugegründeten Nationalpark darf das Wild nicht mehr angerührt werden. Das ist den Jägern ein Stachel im Fleisch. Von einem Verbot aus Washington wollen sie sich ihre Freiheit nicht beschneiden lassen.Verwalter Philetus Norris beruft einen alten Freund in das Amt des Wildhüters, aber der ist noch keine zwei Tage im Dienst, als er tot aufgefunden wird - mit ausgestochenen Augen. Die Botschaft ist klar: Wir wollen hier keinen Aufpasser! Doch Norris lässt sich nicht einschüchtern. Er findet einen anderen Mann für den Posten: Berufsjäger Harry Yount. Der ahnt noch nicht, dass die Fallensteller nicht die einzigen sind, die ihn bis aufs Blut bekämpfen werden. Ihm steht ein höllischer Winter bevor...
Varianten ab 1,90 €*
2,40 €*
Lassiter 1
Band: 2629 | Produktform: Romanheft
Die staubdurchsetzte Hitze brannte in den Augen von Sergeant William Brubaker. Er befand sich drei Meilen vor dem Goldtransport der Armee aus Fort Lyon und sollte die Strecke sichern. Als Scout der US-Army war er einer der wichtigsten Männer der Kavallerie-Einheit. Seinen Augen durfte nichts entgehen, was die Überführung der Fracht gefährdete.Als Brubaker nach einer guten halben Stunde zu seiner Einheit zurückkehrte, gab er den Weg frei, obwohl er ein eigentümliches Bauchgefühl hatte. Dieses aber hätte den Truppführer nicht davon abgehalten, auf der vorbestimmten Strecke voranzureiten.Der Sergeant hoffte, dass er sich irrte, dass sein Misstrauen unbegründet war. Eine Hoffnung, die bald von der Realität eingeholt wurde...
Varianten ab 1,90 €*
2,40 €*
Lassiter 1
Band: 2628 | Produktform: Romanheft
Am Morgen des 24. April würgte Nelson Smalley zum ersten Mal Blut hervor. Er spuckte einen Schwall auf den abgenutzten Küchentisch, auf dem noch der Blechnapf und der schmutzige Teller vom vorangegangenen Abendessen standen. Smalley stützte sich mit seinen kräftigen Händen auf der Tischplatte ab."Geht's nicht besser?", fragte der Mann hinter Smalley. Er war weiß und machte aus seiner Abneigung gegen Dunkelhäutige keinen Hehl. "Verdammt, ihr haltet buchstäblich gar nichts aus!"Anstelle einer Erwiderung erbrach sich Nelson erneut und harrte aus, bis die Krämpfe in seinem Magen vorübergingen. Er hatte Rührei, angebratenen Speck und ein paar Bohnen gegessen; nichts, was ihm solche Qualen hätte bereiten können."Vergiss die Medizin nicht!", knurrte der Weiße. "Und sei pünktlich!"
Varianten ab 1,90 €*
2,40 €*
Lassiter 1
Band: 2627 | Produktform: Romanheft
Die Menge wurde still. In der Hafenschänke war nur noch das schwere Atmen seines Gegners zu vernehmen. Lassiter wusste, dass die meisten auf diesen Riesen gesetzt hatten, der mit den Füßen scharrte wie ein ungeduldiger Büffel. Sie wollten Lassiter verlieren sehen.Verdammt, wenn sie wüssten, dass er für das Gesetz ritt, würden sie Blut sehen wollen. Sein Blut. Er sah besser zu, dass er diesen Kampf gewann, sonst wäre er bald nicht mehr als einer der vielen Toten, die jede Woche an den Ufern des Ol' Man River angeschwemmt wurden.Sein Gegner spuckte rötlich gefärbten Schleim auf den Boden. Dann stürmte er mit erhobenen Fäusten auf Lassiter zu...
Varianten ab 1,90 €*
2,40 €*
Lassiter 1
Band: 2626 | Produktform: Romanheft
Anfangs sah es noch so aus, als würde sich die Angelegenheit friedlich beilegen lassen. Die fremden Cowboys waren zu viert, und lediglich zwei von ihnen trugen Schießeisen an der Hüfte, wie Sheriff Dexter Finlay registrierte, als er sich aus dem Lehnstuhl erhob und den Männern über die Mainstreet hinweg entgegentrat. "Gibt es Probleme, Gentlemen?", fragte er, die Daumen hinter den Gürtel gehakt; eine Geste der Gelassenheit.Der größte der Cowboys, ein Hüne von gut sechs Fuß mit einem Vollbart, der ihm weit über die Brust fiel, spitzte die Lippen, bevor ein brauner Strahl Kautabak nur eine Handbreit vor Finlays Stiefeln den Staub der Straße besudelte."In der Tat, Sheriff", knurrte der Mann. "Und es wäre besser, wenn Sie uns aus dem Weg gehen. Wir regeln unsere Angelegenheiten lieber selbst."
Varianten ab 1,90 €*
2,40 €*
Lassiter 1
Band: 2625 | Produktform: Romanheft
Die Buchrücken im Wandregal glänzten golden, auf dem Schreibtisch flackerte behagliches Kerzenlicht, und Baron Feymford hätte sich nicht im Traum vorstellen können, dass etwas die Behaglichkeit seiner Bibliothek stören konnte. Er saß im Lehnsessel am Fenster, hielt eine Ausgabe des Oxford Dictionary in der Rechten und blätterte in dessen Abkürzungsverzeichnis."Sir?"Der Bedienstete ließ den Mörder des Barons eintreten und nannte einen Namen, den Feymford aus dem erlesenen Club of Twelve kannte. Feymford hob den Kopf, lächelte und legte das Buch zur Seite. Er erhob sich, trat auf seinen Gast zu, verschränkte die Hände hinter dem Rücken und bot einen Scotch an.Der Mörder lächelte ebenfalls ...
Varianten ab 1,90 €*
2,10 €*