Die Legende der Westernliteratur


In seinen Romanen beschwört G. F. Unger das raue Leben der amerikanischen Pionierzeit, schildert die Herausforderungen durch die Natur oder rücksichtslose Konkurrenten und die Auseinandersetzungen mit den amerikanischen Ureinwohnern. Er erzählt packend, wie sich wagemutige Männer und Frauen Schritt für Schritt eine neue Welt erobern und wie sie das Eroberte gegen alle Angriffe verteidigen müssen. Es gilt das Gesetz des Stärkeren, und das Recht muss erst mühsam erkämpft werden.

In über 800 Romanen hat G. F. Unger den Pionieren des amerikanischen Westens ein grandioses Denkmal gesetzt und ihre Leistungen in allen Facetten geschildert.